Download Auflösung von Kristallen: Theorie und technische Anwendung by Dr. Robert Bertram Heimann (auth.) PDF

By Dr. Robert Bertram Heimann (auth.)

Show description

Read or Download Auflösung von Kristallen: Theorie und technische Anwendung PDF

Similar mineralogy books

Igneous Rocks of South-West England

This quantity illustrates the various major elements of magmatic task from Devonian (408 million years in the past) to early Permian (270 million years in the past) instances in SW England. this era covers the revolutionary improvement of the Variscan mountain-building episode, from preliminary basin formation to ultimate deformation and the next improvement of a fold mountain belt - the Variscan Orogen.

Hydroxyapatite: Synthesis and Applications

Hydroxyapatite (HA) is the first fabric of normal bone and teeth--and the topic of a lot extreme examine in recent times for brand spanking new versions with distinctive useful homes for biomedical engineering functions. it's a clearly taking place mineral kind of calcium apatite, with the formulation Ca10(PO4)6(OH).

Additional resources for Auflösung von Kristallen: Theorie und technische Anwendung

Sample text

Für den speziellen Fall, daß g(e) eine lineare Funktion von e ist, erhalten wir folgenden Zusammenhang (Abb. 29), der sich durch die Gleichung darstellen läßt (2-26) g(e) = (eR -e) . g(O)/eR = c (eR -e), wobei dann p(e) =-c für e

Bei Vorhandensein eines Inhibitors8 bzw. eines Lösungsgiftes, das an der Oberfläche des sich lösenden Kristalls adsorbiert wird, werden die freie Oberflächenenergie 'Y und die Sättigungskonzentration Co in der GI. (3-7) erniedrigt (vgI. Mullins [427] , Gjostein [202], Knacke und Stranski [345]). Damit ändert sich das Verhältnish/so und andere kristallographisch definierbare Neigungen treten als begrenzende Wandelemente von Ätzgruben auf. Für die Stufenfortschreitgeschwindigkeit bei der Auflösung erhalten wir dann die allgemeine Gleichung (vgI.

Verfehlen sich jedoch die beiden Segmente Sl und S2' so rotieren sie weiter unter Bildung einer DoppelHelix, aus der durch Kombination mit einer anderen Schraubenversetzung wieder eine Folge von Versetzungsschleifen entstehen kann. 1. Versetzungen als Ätzgrubenquelle 49 Abb. 42-2 zeigt durch CaOdekorierte spiralförmige Versetzungen und einige Versetzungsschleifen in CaF 2' Beim Erhitzen von CaF 2 in feuchter Luft (30 min, 800°C) bildete sich durch teilweise Hydrolyse CaO, das an den Versetzungen ausgefällt wurde und diese dekorierte [66], [7].

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 28 votes